CRANIOSACRAL THERAPIE® ( nach J. Upledger )

Cranio018

Dieser Teilbereich der Osteopathie befasst sich mit der rhythmischen Bewegung ( = Craniosacraler Rhythmus) der Gehirn- und Rückenmarksflüssigkeit. Diese Flüssigkeit bewegt, versorgt und schützt unser Nervensystem – vom Schädel ( Cranium ) bis zum Kreuzbein ( Sacrum ). Über das Bindegewebe ( Fasziensystem ) breitet sich der Craniosacrale Rhythmus im ganzen Körper aus und ist daher auch überall spürbar.

Aufgrund diverser Auslöser ( Verletzungen, Operationen, Unfälle, Schock, …) kann dieses Flüssigkeitssystem in seiner Funktion eingeschränkt sein. Dadurch erhöht sich die Spannung, die sich über das Bindegewebe auf weitere Systeme überträgt und deren Funktion beeinflusst.

Aufgabe des Therapeuten ist es, die Störungen mit Hilfe des Craniosacralen Rhythmuses aufzuspüren und über sanfte manuelle Techniken das Cranio Sacrale System zu entspannen und zu mobilisieren.

Wo kann die CranioSacrale Therapie® beispielsweise helfen?

  • Asthma, Allergien, Hauterkrankungen
  • Bandscheibenprobleme
  • Depression, stressbedingte Beschwerden, Burn-Out-Syndrom
  • Kiefergelenksprobleme, kieferorthopädische Vorsorge und Begleitung
  • Kopfschmerzen, Migräne, Tinnitus, Sinusitis
  • Knochenbrüche, Bänder-, Sehnen- und Muskelverletzungen
  • Menstruationsbeschwerden
  • Psychosomatische Beschwerden
  • Rücken-, Nacken- und Schulterschmerzen
  • Schlafstörungen
  • Schleudertrauma, Sturz- und Stauchtrauma
  • Schock und Trauma
  • Schwäche des Immunsystems
  • Schwangerschaftsbeschwerden
  • Verdauungsstörungen
  • Wirbelsäulen-, Muskel- und Gelenkserkrankungen